„LINDENFELS – PERLE DES ODENWALDS“

 

Es ist Anfang Februar, und es ist ein trüber, kalter und nebeliger Tag. Persönliche Dinge bringen mich an diesem Tag in den Ort. Und ich habe ein wenig Zeit für einen Spaziergang.

Lindenfels01

 

 

Lindenfels02

 

 

Lindenfels09

 

 

Lindenfels ist bei mir schon seit meiner Jugend ein Begriff, aber wenn ich ehrlich bin, dann doch nur vom Durchfahren oder einer „alternativen“ Diskothek, die ich früher sehr oft bei Wind und Wetter mit dem Motorrad angesteuert habe. Selbst im Winter mit groben Stollen auf dem Caferacer Flattwin. Bei minus 5 Grad aber trockener Witterung Freitag Abend in die „Kutsch“. Stunden später. Die Disko hat Feierabend. Und 20cm Schnee auf meiner Maschine! Und es geht jetzt 300 Höhenmeter nur abwärts…….. :-O

 

 

Lindenfels10

 

 

 

Lindenfels03

 


Lindenfels07

 

 

Lange ist es her, dass ich bewusst in Lindenfels war. Heute wirkt der Ort auf mich verschlafen. Es ist an einem Durchschnittsdienstag. Irgendwann Anfang Februar. Eine melancholische Stimmung begleitet mich bei meinem Spaziergang. Ich fotografiere einerseits dokumentarisch, andererseits aber, möchte ich meine Melancholie in meinem Fotos festhalten.

 

 

Lindenfels05

 

 

Lindenfels06

 

 

Lindenfels08

 

Es ist heute kein Tag für bunte und fröhliche Fotografien. Kein Interesse an Experimenten wie in Heiligendamm, oder bunte und laute Fotos vom Jim Clark Revival. Heute ist ein Tag, bei dem ich auf den Auslöser drücke, und im Anschluss nicht einmal auf den Wiedergabebildschirm der Kamera schaue. Ich habe das Gefühl, heute schaue ich beim Blick durch den Sucher in mich selbst.

 

Lindenfels16

 

 

Lindenfels18

 

 

Lindenfels17

 

 

 

 

Vorherige Seite „BOXERMANUFAKTUR“