„FORMEL EINS HAUTNAH“

Ich will es mal so sagen. Formel 1 ist für mich interessanter als zum Beispiel Fussball. Das mag aber auch daran liegen, dass ich weder das eine noch das andere mal so richtig Live erlebt habe. Und beim Formel 1 Zirkus hat man, wie üblich bei einem Massenspektakel, auch nur einen Platz als Zaungast. Da rief mich ein Freund an, und erzählte mir vom Jim Clark Revival in Hockenheim. Und vor allem, dass man sich dort ungestört zwischen den Boliden der vergangenen Tage tummeln kann. Braucht man mir nicht zweimal zu sagen! 🙂 
 
8-Zylinder-8-Pfeifen
 
 Mit  zwei Brennweiten, dem 85er 1.4 und dem 70-200er 2,8 VR an Nikon D700 bewaffnet, macht ich mich auf den Weg nach Nordbaden. Und es war tatsächlich ein „unlimited“, welches mich allerlei Fotos machen lies. Ab und zu kein kleiner Schwatz mit einem der „Rennfahrer“ oder „Rennstallbesitzer“. Dem Vernehmen nach, soll an diesem Tag auch Jacky Steward da gewesen sein. Aber leider tauchte nirgends die markante karierte Mütze auf.
 
GoodYear-
 
Es roch nach Benzin und nach Gummiabrieb. In der Luft lag immer ein Grollen, von einem dieser Rennboliden aus vergangenen Tagen. Die Anwesenden hatten sichtlich Spass. Und ich war in doppelter Hinsicht in meinem Element.  Ich trieb mich einige Stunden in den Boxen und an der Start – Ziel Geraden herum, und genoss es sehr. 
 
Nr-12
 
mobil1-
 
 Vorherige Seite „ROT RÖTER INFRAROT“                                                                                                                                           Nächste Seite „POTZBLITZ“